dreierbild
Aktuelles
Sachspenden für Litauen auf den Weg gebracht

Erlebnisfeld Hilfe erleben
 
Sachspenden für Litauen auf den Weg gebracht
 
Rechtzeitig vor Weihnachten erreichen  ca. 720 kg Bekleidung und Spielsachen von der Kolpingsfamilie Hl. Geist Extertal, organisiert von Detlev Schmidtpeter und Marie-Theres Bockhorst-Thöne, das Patendorf Medingenai in Litauen.
 
Bereits zum 23. Mal wurden Sachspenden gesammelt und dank der Firma Lenze mit der Spedition Dachser in den LKW verladen und in das 1.600 km entfernte Medingenai direkt vor das dortige Schulgebäude abgeladen. Die Kinder, deren Familien, aber auch weitere Dorfbewohner, erhalten dann bedarfsgerecht entsprechende Bekleidung und natürlich die Spielsachen, die schon sehnsüchtig erwartet werden. Adventskalender, Marzipan und weitere Süßigkeiten wurden ebenso verpackt, wie auch besondere Geschenke für die Kinder und Jugendlichen.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
von links nach rechts:
Christian Jungnitz, Bernward Ellrott, Lucas Ellrott, Bernd Schröder, Fa. Lenze, Marie-Theres Bockhorst-Thöne, Detlev Schmidtpeter
 
Foto: Gerhard Wolff
 
 
 
(M-Th B-Th  2019-12-17)

Zurück zur Übersicht der Artikel